Landkreis erneuert Radweg zwischen Rötgesbüttel und Ribbesbüttel

Radfahrer und Autofahrer müssen im Herbst mit dreiwöchiger Vollsperrung rechnen

Von Dirk Reitmeister

Rötgesbüttel/Ribbesbüttel. Zwischen Rötgesbüttel und Ribbesbüttel wird es noch in diesem Herbst Ernst: Der Landkreis Gifhorn hat die Erneuerung des maroden Radwegs fest eingeplant. Nicht nur die Radfahrer selbst, sondern auch die Autofahrer müssen mit Vollsperrung und Umleitung rechnen.

Für eine Radtour von Gifhorn nach Braunschweig spielt der Radweg entlang der Kreisstraße 52 zwischen Ribbesbüttel und Rötgesbüttel durchaus eine Rolle, sagt Wolfgang Harder, Kreisvorsitzender des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs ADFC. Und: „Das ist eine gute Verbindung, wenn man von Rethen nach Gifhorn will.“ Oder von Adenbüttel. Harder jedenfalls kennt die Route gut. „Wir fahren da öfter lang.“ Entsprechend ärgerte er sich in den vergangenen Jahren über den baulichen Zustand. „Da muss was gemacht werden.“

 

2019 08 22 AZ RB Radfahrweg 45b06aca c286 11e9 9496 c23c98d795c93

Radweg zwischen Rötgesbüttel und Ribbesbüttel: Die marode Strecke wird im Herbst umfangreich erneuert. Foto: Dirk Reitmeister

Dem kommt der Landkreis nun nach. Zwischen Mitte/Ende September und Ende November sollen die Bauarbeiter dort tätig werden. Auf 1,1 Kilometern – zwischen dem Ende der gepflasterten Gehwegs am Ortsausgang Rötgesbüttel bis zum südlichen Ortseingang Ribbesbüttel – wird er für etwa 200 000 Euro den Radweg erneuern. In diesem Fall verzichtet der Landkreis auf eine Erneuerung der Tragschichten. Die Arbeiter werden die neue Asphaltdeckschicht auf der vorhandenen Asphalttragschicht aufbringen, erläutert Landrat Dr, Andreas Ebel.

Der Landkreis will die Verkehrsbehinderungen möglichst klein halten. Deshalb gibt er der Baufirma nur ein überschaubares Zeitfenster von drei Wochen für eine Vollsperrung von Kreisstraße und Radweg. Die Straße muss mit gesperrt werden, weil von ihr aus die Radweg-Baustelle bedient wird.

In jenen drei Wochen leitet der Landkreis sowohl die Radfahrer, als auch die Autofahrer über die L 320 und die B 4 um. Die Radfahrer können zwischen Ribbesbüttel und Ausbüttel Siedlung einen asphaltierten und mit Fahrradwegweisern ausgeschilderten Feldweg nutzen, da die L 320 keinen Straßen begleitenden Radweg hat.

AZ 22.08.2019

 


0
0
0
s2sdefault