Sportliche Shows und Partyspaß beim Vollbütteler Sportwochenende

Volles Programm mit Spiel ohne Grenzen, Fahrradrallye und Tombola – 300 Gäste bei Disco im Raiffeisengebäude

Vollbüttel. Mit der Dorfmeisterschaft im Quidditch (AZ berichtete) erlebte das Vollbütteler Sportwochenende einen bemerkenswerten Höhepunkt. Das umfangreiche Programm erschöpfte sich darin aber noch lange nicht. Es folgte eine Reihe weiterer tollen Aktionen, etwa ein Spiel ohne Grenzen.

„Alles gut, wir sind glücklich“, fasste MTV-Chef Kai Rinkel das mit Events zum Mitmachen und Mitfiebern randvoll bestückte Sportwochenende zusammen. Die Tischtennis-Show etwa am Samstag war der Hammer: „Das war so was von genial, was die mit Schläger und Ball drauf hatten. Absolut irre.“ Sogar mit Kopf und Füßen lupften sie die kleinen weißen Bälle sauber übers Netz. Und zwar selbst dann noch, wenn sich die Platte im Kreis drehte.

Auch die Neuauflage des Sommerbiathlon am Freitagabend lief rund. „Es ist nach wie vor beliebt im Dorf“, freute sich Rinkel. Und zur Disco mit DJ Soundmaster steuerten rund 300 Partyfreunde das Raiffeisengebäude an. „Wir haben wohl so viel Umsatz gemacht wie noch nie“, erzählte Rinkel.

Am Sonntagvormittag startete der MTV mit seinen Gästen zur Fahrradrallye, nachmittags konnten sich die Kinder schminken lassen, während das Eltern-Kind-Turnen zeigte, warum seine Übungsstunden so viel Laune machen. Abends verteilte der MTV als Finale die Preise der großen Tombola.

Zuvor legten sich die Vollbütteler noch beim Spiel ohne Grenzen ins Zeug. Dabei stellten sich vier Teams mit je sechs Akteuren – Feuerwehr, MTV, Gemeinderat, Schützen, Bewegungsgruppe und Jugendclub – lustigen Disziplinen wie Mülltonnen-Rennen, Fische füttern und Nase-Kopf-Knie. rn

2018 06 12 AZ 4c38a8e0 6d68 11e8 854a 24be5747d34b2

Lustiger Mehrkampf: Der MTV Vollbüttel rief beim Sportwochenende auch wieder zum Spiel ohne Grenzen auf. Ron Niebuhr

AZ 12.06.2018

0
0
0
s2sdefault