Zwischen B 4 und Leiferde: L 320 ab Mittwoch wieder für den Verkehr frei

Arbeiten im Zeitplan – Jetzt müssen Autos wochenlang den Splitt festfahren

Kreis Gifhorn. Entlastung im Westen Gifhorns: Die L 320 zwischen der B 4 und Leiferde wird voraussichtlich am morgigen Mittwoch wieder für den Verkehr frei gegeben.

„Wir sind im Zeitplan“, teilt Henning Schwägermann von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel mit. Die Einmündung an der B 4 sei bereits wieder frei. Dort sei die neue Fahrbahn der L 320 fertig, es fehle nur die Markierung. Die Bewohner der Ausbütteler Siedlung kämen somit wieder problemlos über die B 4 in ihr Wohngebiet.

Dem Abschnitt der L 320 kurz vor der Einmündung der B 4 hat die Landesbehörde eine neue Asphaltschicht verpasst, weil die Fahrzeuge dort beim Bremsen vor der Ampel auf Splitt keinen Grip gehabt hätten. Der Rest der L 320 bis Leiferde bekommt eine Fahrbahnsanierung per Splitt. Das heißt, dass mit dem Ende der Vollsperrung am Mittwoch die Bauarbeiten noch nicht abgeschlossen sind. Der Verkehr werde nun den Splitt fest fahren, sagt Schwägermann. Dazu werde das Tempo auf höchstens 40 beschränkt.

Mitte August sperrt die Landesbehörde die L 320 noch einmal für etwa einen Tag. Dann fege sie den restlichen Splitt ab, der nicht festgefahren wurde. Außerdem kommen die Markierungen drauf.

 2018 07 17 AZ LK 1e943d10 88f1 11e8 bf22 d99c769fee462

Ab morgen wieder offen: Die neue Splitt-Fahrbahn der L 320 ist fertig. Der Verkehr muss sie nun fest fahren. Cagla Canidar

AZ 17.07.2018

0
0
0
s2sdefault