75 Jahre SV Ribbesbüttel: Festwochenende mit Überraschungen

DFB-Fußballabzeichen für Kinder, Party, Gaudi-Turnier und ein gemütlicher Ausklang

Ribbesbüttel. Das Festwochenende zum 75-jährigen Bestehen des Sportvereins war gespickt mit Überraschungen, auch für das Organisationsteam. „Dieses Jubiläum wird nicht so schnell vergessen werden“, bilanzierte der Vize-Vorsitzende des Vereins, Sebastian Jäger.

Den Auftakt bildete eine nur mäßig besuchte Jahreshauptversammlung, bei der Ronny Kaltwasser zum Schriftführer gewählt wurde. Die Posten des stellvertretenden Kassenwarts und des Schriftführers blieben unbesetzt. Am Samstag trotzten mehr als 20 Radfahrer dem Regen und trafen nach einer schönen Rundtour wieder am Sportplatz ein. Auch der Start der Feier am Freitagabend verlief etwas chaotisch, nach einigem Hin und Her ging die Party aber doch noch richtig los.

2021 10 07 AZ RB 75Jahre SV

Jubiläumsfeier: Der SV Ribbesbüttel lud anlässlich seines 75-jährigen Bestehens ein. Fotos (2): Privat

Insgesamt 37 Kinder nahmen am DFB-Fußballabzeichen teil, was von der JSG RVR Maaßel angeboten wurde. „Ein sehr schönes Gefühl, so viele Kinder zu sehen, die ihr Bestes geben“, freute sich Jugendleiter Markus Stein. Nicht von seiner besten Seite zeigte sich das Wetter, aber Helfer und Kinder ließen sich vom Regen nicht unterkriegen. Am Ende ging jeder Teilnehmer mit einer Urkunde und einer bunten Tüte nach Hause.

Als Organisator, Ansprechpartner, Motivator, DJ und Moderator fungierte Bernd Bendig. Bei Kaffee und Kuchen konnte die Besucher das Treiben auf dem Sportplatz oder wahlweise das Tischtennis-Freundschaftsspiel gegen den VfL Rötgesbüttel verfolgen. Ein kleines Gaudi-Fußballturnier musste kurzerhand abgebrochen werden, als die Dämmerung einsetzte und man feststellte, dass das Flutlicht defekt war. Die Tanzsparte des SV zeigte stattdessen einen Gruppentanz, was beim Publikum sehr gut ankam.

Bei Einbruch der Dunkelheit zündete man die Feuerkörbe an und ließ bei einem gemütlichen Umtrunk und bester Musik den Abend ausklingen. Dank richtete Jäger, der den krankheitsbedingt verhinderten Vorsitzen Andreas Guth vertrat, an „jeden Helfer, Kuchenspender, finanziellen Unterstützer, die Freiwillige Feuerwehr sowie die Spielgemeinschaft Vollbüttel/Ribbesbüttel. Ohne all jene, wäre die Jubiläumsfeier nicht möglich gewesen.“

AZ 07.10.2021

0
0
0
s2sdefault