Rat & Verwaltung

Heinrich Stieghahn neuer Bürgermeister

Konstituierende Ratssitzung verläuft alles andere als harmonisch.

Heinrich Stieghahn ist der neue Bürgermeister der Gemeinde Ribbesbüttel. Am Mittwoch setzte sich der CDU-Mann mit sieben zu sechs Stimmen gegen den bisherigen Amtsinhaber Ulf Kehlert (SPD) durch. Obwohl beide Fraktionen versicherten, ohne Blick auf Parteibücher Politik für die Gemeinde machen zu wollen, war davon wenig zu spüren. Stattdessen gab es einen heftigen Schlagabtausch.

In geheimer Wahl löste Stieghahn Amtsvorgänger Kehlert ab. Dafür waren zwei Wahlgänge nötig, da ein Ratsmitglied nicht ordnungsgemäß in der Kabine gewählt hatte – der erste Wahlgang wurde für ungültig erklärt. Stieghahn ist nicht neu im Geschäft, bevor Kehlert ihn vor fünf Jahren ablöste, war er bereits 23 Jahre lang Bürgermeister in Ribbesbüttel. „Es wartet eine Menge Arbeit auf uns. Das wird nur zu bewältigen sein, wenn wir gemeinsam daran arbeiten und die Bürger mitnehmen“, so Stieghahn.

Ihm zur Seite stehen als 1. Stellvertreter Albert Jäger (CDU) sowie als 2. Stellvertreter Ulf Kehlert. Im Verwaltungsausschuss sitzen neben Stieghahn künftig auch seine beiden Stellvertreter.

Den Vorsitz im Umwelt-, Bau- und Wegeausschuss hat Michael Kraft (CDU), den Vorsitz im Jugend-, Kultur- und Sportausschuss Raimund Heimann (SPD) und den Vorsitz im Finanzausschuss Hans-Werner Buske (CDU). Der Gemeinderat setzt sich aus der CDU-Fraktion mit sieben sowie der SPD-Fraktion mit sechs Sitzen zusammen.(Quelle: Allerzeitung vom 11.11.2016,ba)

Foto: Thorsten Behrens, Allerzeitung